Die Zutaten

Einkaufsliste für 4 Personen

  • 1 frisches Hühnchen
  • 3 Stk. Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Strauchtomaten
  • 4 Stk. Spitzpaprika ( vorzugsweise ungarischer 😉 )
  • Speiseoel zum anschwitzen
  • Salz , Pfeffer 
  • Gewürzpaprika edelsüss
  • Mehl und Sauerrahm zum abbinden

 

  • 2 Stk. Salatgurken
  • 300g Saure Sahne
  • 3 Knoblauchzehen 
  • Salz, Pfeffer
  • Gewürzpaprika edelsüss
  • Spritzer Öl

 

  • 500 g Mehl
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 El Öl
  • Prise Salz
  • Mineralwasser 

Das Video zum Mitkochen

Schritt für Schritt

Wir beginnen als erstes mit dem Paprikahühnchen. Zuerst schälen wir die Zwiebeln und den Knoblauch und schneiden sie in Würfel. Beim Knoblauch bitte an den Keimling denken und diesen entfernen. Die Tomaten und den Paprika waschen wir und putzen ihn uns zurecht. Das heißt die Tomaten werden halbiert, der Strunk herausgeschnitten und die Tomaten gewürfelt. Den Paprika halbieren wir der Länge nach und entfernen das Kerngehäuse. Danach schneidet ihr den Paprika in Würfel. Jetzt setzen wir uns einen Topf auf und geben etwas Öl dazu. Bei mittlerer Hitze erwärmt ihr das Öl und schwitzt Zwiebelwürfel und den Knoblauch farblos an. Anschließend gibt ihr die Paprikawürfel und die Tomatenwürfel dazu. Jetzt würzt ihr mit Salz und Pfeffer. Bei mittlerer Hitze sollte sich jetzt etwas Saft bilden den ihr dann mit etwas Gewürz Paprika ( 2-3 gehäuften Esslöffeln ) papriziert.

Jetzt werden wir uns dem Hühnchen Whitman und zerteilen es fachgerecht in Keulen, Brust und Flügeln. Ihr könnt auch gern nur Hähnchen Unterschenkel verwenden. Wichtig ist dass das Hühnchen am Knochen gegart wird das bringt uns eine schöne Saftigkeit. wenn das Huhn zerteilt ist Salzen wir es. Jetzt geben wir das Huhn in den Paprika Tomaten Ansatz hinzu. Noch einmal kurz durch rühren etwas Flüssigkeit hinzugeben. Achtung Nicht zu viel Flüssigkeit da unser Huhn ja auch noch etwas abgibt. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze circa 30-40 Minuten langsam garen. 

 

Jetzt haben wir Zeit für den Gurken Salat. Zuerst waschen wir die Gurken und reiben sie dann über eine feine Reibe in schöne dünne Scheiben.Am besten ist, Ihr reibt diese gleich in ein Lochsieb.

Danach gebt Ihr etwas Salz hinzu ( ca. 4-5 kräftige Prisen ) und vermengt diese vorsichtig. Lasst sie einfach 10 min an der Seite stehen und kümmert Euch jetzt um die Sauerrahm Sauce zum Salat.

Hierzu nehmt ihr euch eine Schüssel und gebt den Sauerrahm hinzu. Die geschälten Knoblauchzehen zerdrückt ihr mit eurem Messer und etwas Salz zu einer Knoblauchpaste. Die Knoblauchpaste gebt ihr zu dem Sauerrahm und würzt diesen mit etwas Pfeffer und Gewürzpaprika. Einen Spritzer Öl hinzu und die ausgedrückten Gurken. Die Gurken mit dem Sauerrahm verrühren und abschmecken. Jetzt mit Folie abdecken und im Kühlschrank ziehen lassen. 

 

Zwischenzeitlich schaut ihr mal was euer Hühnchen im Topf macht und kostet einfach mal den Fond. Ich kann Euer Lächeln sehen. 

 

Jetzt kümmern wir uns um den Nockerln Teig. Dazu nehmt ihr eine Schüssel und gebt das Mehl, die Eier, die Milch, Salz, den EL Speiseöl und etwas Mineralwasser hinzu. Der Teig muss eine zähflüssige aber lockere Konsistenz haben. Lasst den Teig auch ca. 10 Minuten stehen, damit er sich und auch ihr vom rühren ausruhen kann.

Setzt euch einen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen auf. Wenn das Wasser kocht reibt ihr den Teig über ein Blech in das siedende Wasser. Wichtig ist dabei auch die Nockerln im Wasser umzurühren, damit diese nicht am Boden kleben bleiben. Wenn die Nockerln an der Wasseroberfläche schwimmen lasst sie etwa 7-10 min seicht vor sich hin köcheln. Anschließend über ein Sieb abgießen und mit etwas Butter im Topf durchschwenken…fertig.

 

Jetzt sollte auch unser Hühnchen soweit gar sein. Wir nehmen uns die Hühnchenteile aus dem Topf. In einer kleinen Schüssel rühren wir uns 2 EL Mehl und 3 EL Sauerrahm zusammen und geben etwas von dem Sud aus dem Topf dazu. Verrührt dies zu einer glatten Masse und gebt es langsam zu unserem Paprika Tomatensud dazu. Nicht alles auf einmal, schaut wie sich die Konsistenz der Flüssigkeit bindet. Es soll keine Suppe werden sondern ein schönes saftiges Ragout. Dann noch ca. 3 min köcheln lassen und anschließend die Hähnchenteile wieder zugeben.

 

Jetzt ist Zeit zum Anrichten. Ich wünsche euch einen guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen.

Jó étvágyat!

 

Euer Rizzo

“Nach 3 Anläufen dann.”

Nach dem ersten super Dreh haben wir gemerkt, dass unsere Topfkamera nichts aufgenommen hatte. Also los und noch ein Huhn organisieren, dann alles nochmal von oben filmen... (Nachdem wir ein Broilerhuhn erstmal "entwürzen" durften) Un dann... beim Schnitt fehlten auch noch die Bilder der Kamera, die das Zerkleinen von Gemüse und Huhn aufnehmen sollte. Tja meine Lieben, so etwas passiert dann im echten Leben und wir drehten also eine Woche später nun zum dritten Mal unser Huhn. Ich hoffe euch gefällt es trotzdem und ihr habt Spaß am Mitkochen!
Katastrophe