Die Zutaten

Lasagnette vom Rinderfilet I Grillgemüse I Kräuterpesto I Gnocchi

 

Einkaufsliste für 4 Personen

500g Rinderfilet ( am besten das Mittelstück )

Olivenöl zum Braten 

Salz und Pfeffer aus der Mühle 

 

Je 1 gelbe und grüne Zucchini

Je 1 gelbe und rote Paprika 

2 Stk. Strauchtomaten

2 Stk. rote Zwiebeln 

Olivenöl zum Braten 

Salz und Pfeffer aus der Mühle 

Thymian, Rosmarin und etwas Knoblauch 

 

Basilikum

Petersilie 

Salbei 

5 El Pinienkerne

1 Knoblauchzehe 

150 ml Olivenöl

 

800 g gleich große vorwiegend festkochende Kartoffeln 

1 Bio-Zitrone 

30 g Butter 

Muskat , Salz 

2 Eigelb Kl. M 

70 g Hartweizengrieß 

25 g Mehl 

25 g Speisestärke oder Kartoffelstärke 

Das Video zum Mitkochen

Schritt für Schritt

Für die Gnocchis benötigen wir die Kartoffeln, diese zuerst waschen, dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen  und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 160 Grad) 1-1:10 Stunden garen.

Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Kartoffeln aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Kartoffeln noch warm pellen und zweimal durch die Kartoffelpresse drücken.

Butter in einem Topf zerlassen, Muskat und 2 gestrichene Tl Salz zugeben. Kartoffeln, Butter, Zitronenschale, Eigelbe, Grieß, Mehl und Stärke zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Arbeitsfläche mit etwas doppelt gemahlenem Hartweizengrieß bestäuben. Mehl oder Stärke kann man dafür auch verwenden.

Teig in 4 Portionen teilen. Jede Portion auf der leicht mit Grieß bestäubten Arbeitsfläche zu einer gleichmäßig
 1,5 cm dicken, ca. 30 cm langen rissfreien Rolle formen, dabei mit den flachen Händen arbeiten. Jede Rolle mit einer Teigkarte in 2 cm breite Stücke teilen. Vor dem Weiterverarbeiten der Teigstücke, die Handflächen mit etwas Stärke bestäuben, damit der Teig nicht so klebt.

Sobald die einzelnen Gnocchi geschnitten sind, Gnocchi in die gewünschte Form bringen: schneiden, auf dem Gnocchi-Brett rollen oder mit dem Gabelrücken Rillen hineindrücken. Gnocchi auf ein glattes Schneidbrett setzen.

Gnocchi vorsichtig in reichlich kochendes Salzwasser gleiten lassen und einmal aufkochen. Hitze reduzieren. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, 2 Minuten in leicht siedendem Wasser ziehen lassen. Gnocchi mit der Schaumkelle herausnehmen und im Eiswasser abschrecken.

 

Das Gemüse für unsere Lasagnette erst einmal waschen. Die beiden Paprikaschoten schält ihr mit einem Schäler. Dann halbieren und das Kerngehäuse entfernen und nochmal vierteln. Die Zucchini schneidet ihr in ca. 1 cm dicke Scheiben. Zwiebel schälen und vierteln und die Tomate einfach halbieren. Das Gemüse grillt ihr in einer Grillpfanne von beiden Seiten mit etwas Olivenöl an. Dann gebt ihr es auf einen Teller oder auf ein Backblech und würzt es mit Salz und Pfeffer aus der Mühle. Gebt ein wenig gehackten Knoblauch und ein paar Thymianblätter und Rosmarinnadeln dazu und stellt es beiseite.

 

Jetzt widmen wir und unserem Pesto. In einen meiner vorangegangenen Folgen habe ich mal ein Petersilienpesto zubereitet. Heute mal eine Variante mit Basilikum, Petersilie und Salbai. Ihr könnt gern auch andere Kräuter aus eurem Kräutergarten zu einem Pesto verarbeiten und das gleich auf Vorrat in einem oder auf mehrere kleine Gläschen verteilen und mit einem Twist Off Deckel verschließen. So habt ihr immer mal etwas Pesto für Salate oder eine Pasta zur Verfügung. 

Gut die Pinienkerne röstet ihr in einer Pfanne ohne Öl goldbraun an. Dann würz ihr sie mit Salz und Pfeffer. Die Kräuter hackt ihr grob durch, aber bitte nur die Blätter nicht die Stiele. Dann gebt ihr die gehackten Kräuter in eine Schüssel. Dazu noch gehackten Knoblauch und die Pinienkerne ebenfalls grob durchgehackt, wenn sie abgekühlt sind. Die Mischung gießt ihr nun mit dem Olivenöl auf und verrührt diese. 

 

Jetzt geht es an unser Fleisch. Denkt daran das es ca. 1 Std vorher schon aus dem Kühlschrank genommen wird, damit es schon auf Zimmertemperatur kommt. Fleisch direkt aus dem Kühlschrank Braten ist ein no Go. Warum? Ist das Fleisch zu kalt würde es später ungleichmäßig garen. Ziel ist es eine schöne Kruste zu bekommen und einen rosa Kern des Steaks.

Wir portionieren unsere Filetstück in 1 cm dicke Scheiben und plattieren sie etwas. Anschließend braten wir sie kurz in einer heißen Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten Max je 1 Minute an. Nach dem Braten mit Salz und Pfeffer würzen und auch auf das Blech mit dem Grillgemüse legen. Haltet es noch etwa 5 min im Ofen bei Max. 70 C warm. Euere Teller zum Anrichten könnt ihr ja auch gleich mit dabei erwärmen. 

In der Zeit werden wir noch schnell unsere Gnocchis in einer Salbei Tomaten Butter anschwenken.

Dazu lasst ihr etwa 2 EL Butter in einer Pfanne aus und macht euch bei mittlerer Hitze eine Nussbutter. Dazu gebt ihr fein geschnittenen Salbai und 8-10 in Streifen geschnittene getrocknete Tomaten. Dazu die Gnocchi geben und goldbraun anschwitzen. Reibt Euch noch ein bisschen Parmesan oder wie ich im Video ein Schweizer Bergkäse Anton, den ihr beim Anrichten mit über die Gnocchi gebt.

 

Zeit zum Anrichten. In die Mitte des Tellers baut ihr die Lasagnette auf. Dazu schichtet ihr abwechselnd das Filet und Grillgemüse. Die Gnocchi verteilt ihr kreativ Drumherum. Bergkäse oder Parmesan darüber und mit dem Pesto komplettiert ihr nun unser Gericht.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit. Bis bald Euer Rizzo