Die Zutaten

Einkaufsliste 

  • 1 kg Gurken
  • 3-4 EL Bergkernsalz
  • 2 EL braunen Rohrzucker
  • Frischer Dill
  • 1 EL Tellicherry Pfeffer
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 Cayenneschote
  • 6 Knoblauchzehen
  • 4 EL Essigessenz
  • 2 Ltr. Wasser

Schritt für Schritt

Als erstes bereitet ihr euch 2 Bügelverschlussgläser vor und spült sie mit kochendem Wasser aus um dieses zu sterilisieren.

Das Wasser mit Salz, Zucker, Pfeffer und Senfkörner bringt ihr in einem Topf einmal zum kochen. Wenn es denn aufgekocht hat gebt ihr die Essigessenz zu und stellt es beiseite zum abkühlen.

Jetzt schält ihr die Gurken und den Knoblauch. Die Gurken schneidet ihr in Daumendicke Scheiben. Den geschälten Knoblauch drückt ihr auf eurem Schneidebrett einfach nur an. Die Cayenneschote wascht ihr und schneidet sie einfach in Scheiben.

Nun geben wir unsere geschnittenen Gurken mit dem Knoblauch und der Cayenneschote Schichtweise in die Gläser. Dazwischen immer etwas grob geschnittenen Dill. Wenn die Gläser bestückt sind, befüllt ihr sie mit unserer Gewürz Essig Marinade. Sollte etwas Marinade übrig bleiben, kein Problem hebt sie euch auf für den nächsten Ansatz. Die Gurkengläser verschließen und kühl stellen. Nach 24 Stunden könnt ihr sie schon genießen. Je länger Sie natürlich in der Marinade liegen umso intensiver und weicher werden sie dann auch. Die Gurken sind locker 2 Wochen im Kühlschrank haltbar. Bei mir allerdings nicht, da sind sie meist nach einigen Tagen schon verzehrt.

Gutes Gelingen und Guten Appetit.

Euer Rizzo

“Kannst du mir bitte dieses Rezept nochmal schicken? Die waren so lecker!”

Ich habe die Gurken vorher nie so hinbekommen und dann leider dein Rezept nicht mehr gefunden.
Gudrun Voss