Die Zutaten

Einkaufsliste für 4 Personen

  • 800 g mehligkochende Kartoffeln 

  • Salz I Muskat

  • 50 g Butter 

  • 100 ml Milch

Das Video zum Mitkochen

Schritt für Schritt

So ihr Lieben auf gehts. Als erstes schält ihr die Kartoffeln und setzt sie in kaltem Wasser zum kochen an. Natürlich halbiert und anschließend geviertelt. Sobald das Kartoffelwasser kocht gebt ihr Salz hinzu. 

 

Jetzt könnt ihr noch einen kleinen Topf aufstellen und gebt da den Apfelessig, Braunen Zucker und die Senfkörner zu. Die rote Zwiebel schält ihr und schneidet diese in kleine Würfel. Wenn es aufgekocht hat, gebt ihr die roten Zwiebelwürfel zu. Die Essigessenz lasst ihr etwa 5 min seicht köcheln und kühlt sie anschließend ab. Nun wascht ihr die Gurke und die Paprika, sowie Cayenneschote.

 

Die Gurke halbiert ihr der Länge nach und schneidet des Kerngehäuse raus. Dann schneidet ihr die Gurke Längs in Streifen um sie dann in kleine Würfel zu schneiden.

Bei der Paprikaschote entfernt ihr das Kerngehäuse nachdem ihr sie halbiert habt und schneidet sie auch in feine kleine Würfel. Die Cayenneschote auch der Länge nach halbieren und das Kerngehäuse entfernen, da da das Capsaicin enthalten ist, was unsere Pfefferschote schärft. Die schneidet ihr auch in kleine Würfel und gebt das geschnittene Gemüse in eine Schüssel. Jetzt könnt ihr die Gemüsemischung mit Salz und Pfeffer würzen. Nun noch die Kräuter hacken und zugeben. Bei dem Koriander haltet euch am besten erstmal etwas zurück, da es nicht jedermanns Geschmack ist. Wenn der Essigsud etwas abgekühlt ist gebt ihr diesen zur Gurken Mischung und verrührt diesen mit viel Liebe. Das Ganze erstmal bei Seite stellen und ziehen lassen.

 

Jetzt widmen wir uns den geschmolzenen Tomaten. Erstmal die Tomaten waschen und trocken tupfen. Dann nehmt ihr Euch eine Pfanne und gebt Olivenöl dazu bis der Boden gut bedeckt ist. Ich rede von einer Pfanne mit ca. 23 cm Durchmesser und nicht einer großen Gastropfanne. Dazu gebt ihr zwei ungeschälte angestoßene Knoblauchzehen, die Tomaten am Besten mit Strunk, geschnittene Zitronenschale, Salz und Pfeffer sowie unser mediterranes Kräuterbouquet, welches ihr natürlich vorher etwas angewalckt habt.

Die Pfanne stellt ihr entweder gleich mit eurem Geschirr in den Backofen, bei Max. 70 C für 30–40 min oder bei mittlerer Hitze auf den Herd. Da allerdings geht es ein bisschen schneller. Bitte passt auf das die Tomaten nicht zerplatzen.

 

Nun noch den Lachs vorbereiten und panieren. Den Lachs zieht ihr erstmal von der Haut, wie im Kochvideo gezeigt. Dann portioniert ihr ihn und würzt mit Salz und Pfeffer. Nun baut ihr euch eine Panierstrecke auf mit Mehl aufgeschlagenem Ei, welches ihr ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer würzt und das Paniermehl. Bevor wir beginnen zu panieren, schauen wir mal schnell nach unseren Kartoffeln. Wenn sie weich sein sollten, dann könnt Ihr sie abgießen. Milch dazu, Butter und etwas Muskat. Dann stampft ihr die Kartoffeln durch, schmeckt nochmal ab und und stellt es warm.

 

Nun stellt ihr euch eine Pfanne mit Öl auf und erhitzt es auf ca. 150 C. Aber woher weiß ich wieviel Grad mein Öl hat? Den Test macht ihr mit einem Holzstäbchen. Haltet das Stäbchen in das Öl und wenn kleine Bläschen an dem Stab entstehen ist die Temperatur erreicht. Am besten ihr nehmt euch noch zwei Stäbchen zum Frittieren unserer Lachsstäbchen. Goldbraun sollen sie sein aber bitte nicht zu lang im Öl lassen damit der Fisch noch schön saftig bleibt. Anschliessend legt ihr den gebackenen Fisch auf Küchenpapier zum abtropfen. 

 

Heisse Phase… Anrichten

 

Von dem Tomaten – Zitronenöl gebt ihr noch etwas zu unserem Kartoffelstampf. Den richtet ihr in einem Ring auf dem Vorgewärmten Teller an. Das Gurkenrelish lasst ihr durch ein Sieb abtropfen und gebt es daneben auch in einem Förmchen, wenn ihr habt. Jetzt die geschmolzenen Tomaten arrangieren und den Gebackenen Lachs mit dazulegen. 

Fertig jetzt alle zu Tisch trommeln und Guten Appetit zusammen.

Ciao bis nächste Woche 

Euer Rizzo