Die Zutaten

Einkaufsliste für 4 Personen

  • 4 Stk. Lammrücken a 200g
  • Bergkernsalz
  • Pfeffermischung Louis
  • Öl zum Braten

 

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Cayenneschote
  • 1 Zitrone
  • Knoblauch
  • Olivenöl extra Vergine

 

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Fenchelknolle
  • Rosmarin
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 1 Ds. Geschälte gewürfelte Tomaten
  • 0,1 ltr Weißwein trocken
     

 

  • 1,5 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Butter
  • 0,5 ltr Sahne
  • 1 Ei
  • Muskat
  • Bergkäse

Das Video zum Mitkochen

Schritt für Schritt

So Ihr Lieben schön das ihr wieder dabei seid. Auf geht’s…
 
Als erstes nehmen wir uns das Kartoffelgratin vor. Die Kartoffeln schälen, der Länge nach halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln legt ihr gefächert in eine ausgebutterte Auflaufform. Mit etwas gehacktem frisch Rosmarin gebt ihr dem Gratin eine schöne mediterrane Note. Aus der Sahne dem Ei und geriebenem Bergkäse macht ihr euch eine Royalmasse ( so nennt man sie im Küchenjargon ). Gewürzt wird die Royalmasse mit etwas Salz ( Achtung nicht so viel, das der Käse auch eine Würze mitbringt ), Pfeffermischung und einer Prise Muskat. Die ausgelegten Kartoffeln in der Auflaufform würzt ihr bitte auch separat mit dem Bergkernsalz und etwas Pfeffer. Dann gebt ihr die Royalmasse über die Kartoffeln und nun ab in den Ofen mit dem Gratin. Bei 140°C erstmal für 30 Minuten. Dann heizt ihr den Ofen auf 170°C und lasst das Gratin noch ca. für 10 Minuten bräunen.
 
In der Zwischenzeit setzt ihr Euch 200ml Wasser mit 1 gehäuften EL Berkernsalz zum Kochen auf. Das benötigen wir für unsere Salsa Verde.
Wenn es aufgekocht hat stellt es zum abkühlen bei Seite. Jetzt nehmt Euch ein Bügelglas und füllt es mit gehackter Petersilie. Dazu noch ein bis zwei klein geschnittene Knoblauchzehe, Scheiben von der Cayenneschote nach Belieben, klein geschnittene Zitronenschale und Saft einer halben Zitrone. Wenn das Salzwasser abgekühlt ist, gießt ihr es auf und gebt noch einen guten Schluck Olivenöl on Top. Kurz durchrühren und zum ziehen lassen bei Seite stellen.
 
Nun kommt unser Provencegemüse an die Reihe. Das Gemüse waschen, zuputzen (Kerngehäuse entfernen) und in Würfel schneiden ( 0,5 x 0,5 cm ). In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Olivenöl und schwitzt als erstes die Zwiebelwürfel und etwas Knoblauch farblos an. Dann kommt als nächstes der Paprika gewürfelt in die Pfanne, als nächstes der Fenchel. Ca. Für 3 Minuten anschwitzen und mit Bergkernsalz sowie der Pfeffermischung würzen. Jetzt das Tomatenmark zugeben und auch leicht anschwitzen, mit dem Weißwein ablöschen und wieder ca. 3 Minuten köcheln lassen. Jetzt gebt ihr noch die geschälten Tomaten zu und lasst es bei schwacher Hitze 10 min leicht köcheln. Kurz vor dem Ende gebt ihr erst die Zucchiniwürfel zu, damit sie schön knackig bleiben. Nochmal Abschmecken und mit etwas gehacktem Rosmarin parfümieren. Et voila …
 
Jetzt haben wir nur noch den Lammrücken auf der Agenda. Ok Euer Ofen ist derzeit mit dem Gratin blockiert. Dann würde ich Euch vorschlagen, das Lamm etwas mit Öl einzupinseln und in einer Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten. Dann auf ein Gitterrost legen und mit Bergkernsalz, sowie der Pfeffermischung würzen. Schiebt es für 10 min noch mit in den Ofen und dann heißt es schon Anrichten. 
 
Das Kartoffelgratin Stecht ihr aus und richtet es mittig auf dem Teller an. Unser Provencegemüse kommt um das Gratin herum, gekrönt von dem Lamm in Scheiben aufgeschnitten. Die Salsa Verde träufelt ihr etwas auf das Lamm und fertig ist unser mediterranes Gericht.
 
Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen. Bis nächste Woche 
 
 
 
Ciao
Euer Rizzo